Spruchkarten: Gottes Wort  für Dich

Jesus antwortete und sprach zu ihm:

Wahrlich, wahrlich, ich sage dir:

Wenn jemand nicht von neuem geboren wird[2],

so kann er das Reich Gottes nicht sehen! 4 Nikodemus spricht zu ihm:

Wie kann ein Mensch geboren werden, wenn er alt ist?

Er kann doch nicht zum zweitenmal

in den Schoß seiner Mutter eingehen und geboren werden?

Johannes 3, 3-4  -  SLT 2000

Was aus dem Fleisch geboren ist, das ist Fleisch,

und was aus dem Geist geboren ist, das ist Geist.

Johannes 3,6

 

Halte fest an Gottes Wort,

ER allein sei dein sich´rer Fels und Hort.

In KEINEM andern ist das Heil,

als NUR in Jesus Christus allein!

 

Denn dieses ist gut und angenehm vor unserem Heiland-Gott,

welcher will, daß alle Menschen errettet werden

und zur Erkenntnis der Wahrheit kommen.

1. Timotheus 2, 3-4

                                                                                                                                SLT 1951

 

Damit der Mensch Gottes vollkommen sei,

zu jedem guten Werke ausgerüstet.

2.Timotheus 3, 17

SLT 1951

Erfüllt mit Früchten der Gerechtigkeit,

die durch Jesus Christus gewirkt werden

zur Ehre und zum Lob Gottes.
Philipper 1,11 

LUT 1912

Und keine Kreatur ist vor ihm unsichtbar,

es ist aber alles bloß und aufgedeckt vor den Augen dessen,

welchem wir Rechenschaft zu geben haben.

Lukas 2,35

                                                                                                                                 SLT 1951

Wie sollen sie aber predigen,

wenn sie nicht ausgesandt werden?

Wie geschrieben steht:

»Wie lieblich sind die Füße derer,

die das Evangelium des Friedens,

die das Evangelium des Guten verkündigen!«

Römer 10, 15

SLT 1951

Das ist aber das Wort, welches euch

als frohe Botschaft verkündigt worden ist.

1. Petrus  1,25

                                                                                                                               SLT 1951

Ich bin der Weinstock, ihr seid die Reben.

Wer in mir bleibt und ich in ihm, der bringt viele Frucht, denn ohne mich könnt ihr nichts tun.

Wer nicht in mir bleibt, der wird weggeworfen wie eine Rebe und verdorrt,

und man sammelt sie und wirft sie ins Feuer, und müssen brennen.

So ihr in mir bleibet und meine Worte in euch bleiben,

so werdet ihr bitten, was ihr wollt, und es wird euch widerfahren.

Johannes 15, 5-7 /LUT 1912

 

Wahrlich, wahrlich,

ich sage euch:

Wenn das Weizenkorn nicht in die Erde fällt und stirbt,

bleibt es allein;wenn es aber stirbt,bringt es viel Frucht.

Wer sein Leben liebt, wird es verlieren;

und wer sein Leben in dieser Welt haßt,

wird es zum ewigen Leben bewahren.
                           Johannes 12,24-25  / ELB 1905                                                                  

Denn ich habe kein Verlangen nach dem Tode des Sterbenden,

spricht Gott, der HERR. So kehret denn um, und ihr sollt leben!

Hesekiel 18,32

SLT 1951

 Denn dieses ist gut und angenehm vor unserem Heiland-Gott, welcher will,

daß alle Menschen errettet werden und zur Erkenntnis der Wahrheit kommen.

Denn Gott ist einer, und einer Mittler zwischen Gott und Menschen,

der Mensch Christus Jesus, der sich selbst gab zum Lösegeld für alle,

wovon das Zeugnis zu seiner Zeit verkündigt werden sollte.

1. Timotheus 2,3-6

SLT 1951

 

Seid ihr nun mit Christus auferstanden, so suchet, was droben ist, wo Christus ist, sitzend zu der Rechten Gottes.  Trachtet nach dem, was droben, nicht nach dem, was auf Erden ist; denn ihr seid gestorben, und euer Leben ist verborgen mit Christus in Gott. Wenn Christus, euer Leben, offenbar werden wird, dann werdet auch ihr mit ihm offenbar werden in Herrlichkeit. 

Kolosser 3, 1-4

SLT 1951

Trachtet am ersten nach dem Reich Gottes und nach seiner Gerechtigkeit,

so wird euch solches alles zufallen.

Matthäs 6,33

LUT 1912

 Gehet ein durch die enge Pforte. Denn die Pforte ist weit,

und der Weg ist breit, der zur Verdammnis abführt;
und ihrer sind viele, die darauf wandeln.
Matthäus 7,13
LUT 1912

Himmel und Erde werden vergehen, aber meine Worte werden nicht vergehen.

Habt aber acht auf euch selbst, daß eure Herzen nicht beschwert werden durch Rausch

und Trunkenheit und Nahrungssorgen und jener Tag unversehens über euch komme!

Denn wie ein Fallstrick wird er über alle kommen, die auf dem ganzen Erdboden wohnen.

Lukas 21,33-35

SLT 1951

 

Darum, gleichwie durch einen Menschen die Sünde in die Welt gekommen ist und durch die Sünde der Tod, und so der Tod zu allen Menschen hingelangt ist, weil sie alle gesündigt haben.

Römer 5,12

SLT 1951